Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

You're currently on:

HIRTENTASCHEL GESAMTEXTRAKT

«Ringelblume (Calendula officinalis). Wirkung: vernarbungsfördernd, reepithelisierend, entzündungshemmend, antiseptisch, adstringierend, uterotonisch, emmenagog, krampflösend, choleretisch, anthelmintisch, lymphdrainierend, reinigend, diaphoretisch, antikanzerogen, leicht östrogenisch. Starke entzündungshemmende Kraft [auf den ganzen Magen-Darm-Trakt] und vernarbungsfördernde Kraft… Wird verwendet, um die Drainage der Lymphdrüsen zu unterstützen, bei Verstopfung oder Entzündung, zum Beispiel die Mandeln) und als Teil der Therapie gegen Gebärmutter- und Brustkrebs. Entgiftende Pflanze, zu verwenden in vielen Fällen, in denen die Ansammlung von Giften im Körper Fieberzustände, Infektionen und Hautstörungen (Ekzem, Akne, etc.) verursacht Pflanze, die sehr gut für die Reinigung der Leber geeignet ist und die dazu in der Lage ist, die Fettspiegel im Blut [Cholesterin und Triglyceride] zu senken. Als Mundwasser bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum. Insbesondere als Mundspülung nach Zahnextraktionen oder sonstigen Zahneingriffen. Hat eine leichte östrogenische Wirkung, und wird oft bei Dysmenorrhoe verwendet, und um einen zu starken Regelfluss zu normalisieren. Mit Erfolg auch bei mykotischer Vaginitis verwendet»[1].

 «Ringelblume. Eigenschaften: anregend, verdauungsanregend; cholagog, hustenlindernd, hustenlösend; diaphoretisch, blutdrucksenkend; antispasmodisch, antihysterisch, emmenagog»[2].

«Ringelblume. Hauptwirkungen: entzündungshemmend, antiseptisch, vernarbungsfördernd; antispasmodisch, emmenagog; choleretisch.
Therapeutische Verwendung. Innere Anwendung: Unregelmäßigkeiten der Menstruation, Dysmenorrhoe; Erkältung, Pharyngitis, Viruserkrankungen
Antivirale Wirkung gegenüber dem Grippe- und Herpesvirus… Das würde das Verschreiben von dieser bei Erkältungskrankheiten, bei Herpeserkrankungen und Hautinfektionen rechtfertigen… Zeigt, sowohl in vitro als auch in vivo, eine bemerkenswerte immunstimulierende und antivirale Wirkung… Anerkannte antimikrobische, antimykotische Wirkungen…
Erkrankungen der Atemwege, insbesondere Pharyngitis.
Die interessantesten festgestellten Eigenschaften sind sicherlich die emmenagogen Eigenschaften, die schon immer bekannt waren, die antispasmodischen und die choleretischen Eigenschaften… Als emmenagoges und Anti-Dysmenorrhoe-Mittel stellt es den Menstruationsfluss wieder her, verringert dabei schmerzhafte Phänomene und Beschwerden von reflektierter Art und reguliert den Zyklus. Es wird die Einnahme davon 7-10 Tage vor dem Beginn der Menstruation empfohlen.»[3].


[1] Francesco Perugini Billi, Fitoterapia, Edizioni Junior
[2] Luigi Pomini, Erboristeria Italiana, Edizione Vitalità.
[3] Enrica Campanini, Dizionario di fitoterapia e piante medicinali, Tecniche Nuove
Artikel vergleichen

Sie haben keine Artikel auf der Vergleichsliste.

There is no deal available.

Anmeldung für unseren Newsletter:
Anmeldung für unseren Newsletter:

 
 

ZAHLUNGSMETHODEN
VERSAND