Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

You're currently on:

Frau Extra

«Rotklee oder Wiesenklee (Trifolium pratensis). Wirkung. Östrogen-ähnlich, anregend für die Menstruation, krampflösend, entzündungshemmend, tonisch-nährend, reinigend, hustenlindernd und hustenlösend… Bei der Behandlung der Menopause und damit verbundenen Beschwerden…»[1].  

«Der Salbei (Salvia officinalis). Der Salbei, der schon seit dem Altertum den Ruhm eines Wundermittels besitzt, zeigt zweifellos eine antispasmodische und cholagog-choleretische Wirkung… Er ist bekannt als Pflanze gegen das Schwitzen… Eine reale Wirksamkeit, um den Menstruationsfluss zu regulieren, schmerzhafte Reaktionen zu beruhigen und bei den Beschwerden der Menopause. Er sei dazu in der Lage, das Enzym Acetylcholinesterase zu blockieren, und somit einen Mangel an Acetylcholin zu beheben, typisch für den Zustand von Alzheimer…»[2].  

«Der Salbei hat eine tonische Wirkung auf das weibliche Fortpflanzungssystem und ist angezeigt bei wenig und verspätetem Menstruationsfluss, bei Dysmenorrhoe und bei Unfruchtbarkeit.
Wegen der Östrogen-ähnlichen Wirkung ist er geeignet bei Menopause, vor allem bei “Hitzewallungen” und bei damit verbundenem nächtlichem Schwitzen… Reduziert auch die Speichelsekretion und die Milchproduktion und ist ausgezeichnet bei der Entwöhnung»[3].  

«Traubensilberkerze (Cimicifuga racemosa). Wirkung: Östrogen-ähnlich, leicht sedativ und antispasmodisch, entzündungshemmend, diuretisch, tonisch für die Gebärmutter und antirheumatisch… Hat gezeigt, den Menstruationszyklus zu regulieren und die typischen Beschwerden der Anfangsphase der Wechseljahre zu reduzieren. In allen Bedingungen, die eine Reduzierung des LH-Spiegels verlangen. (Unfruchtbarkeit, Fehlgeburten, polyzystisches Ovar-Syndrom). Die Therapie auf Grundlage von Traubensilberkerze bringt keine sofortigen Ergebnisse, sondern verlangt eine Wochen an Behandlung»[4].  

«Suma (Pfaffia paniculata). Eigenschaften: lindernd, nährend, tonisch für die Lebensenergie. Verwendungen: erhöht die Energie, stärkt das Immunsystem und die Hormone (vor allem die Östrogene), reduziert Tumore und Krebs, reguliert die Zuckermenge im Blut. In Brasilien wird sie als Wundermittel angesehen, und wird “Brasilianischer Ginseng” genannt»[5].

 

[1] Francesco Perugini Billi, Fitoterapia, Edizioni Junior.
[2] Enrica Campanini, Dizionario di fitoterapia e piante medicinali, Tecniche Nuove.
[3] Francesco Perugini Billi, Fitoterapia, Edizioni Junior.
[4] Ibidem.
[5] Michael Tierra, Grande manuale di erboristeria, Edizioni Mediterranee.
Artikel vergleichen

Sie haben keine Artikel auf der Vergleichsliste.

There is no deal available.

Anmeldung für unseren Newsletter:
Anmeldung für unseren Newsletter:

 
 

ZAHLUNGSMETHODEN
VERSAND