Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

You're currently on:

Balsam suprem

«Eukalyptus (Eucailyptus globulus). Eigenschaften: balsamisch (beruhigend bei Husten, verflüssigend bei Abhusten); antiseptisch allgemein, vor allem der Atemwege und der Harnwege; blutzuckersenkend; fiebersenkend; wurmtreibend; anregend.
Anwendungsbereiche: Erkrankungen der Atemwege: akute und chronische Bronchitis, Grippe, Lungentuberkulose, Lungengangrän, Asthma, Husten; Erkrankungen der Harnwege: verschiedene Infektionen, Colibacillose; Diabetes; einige Erkrankungen und Fieber (Malaria, Typhus, Masern, Scharlach, Cholera); Rheuma, Neuralgien; Darmparasiten (Spulwürmer, Madenwürmer); Migräne; Asthenie»[1].  

«Niaouli (Melaleuca viridifolia). Eigenschaften: balsamisch; allgemein antiseptisch, und für die Bronchien und das Harnsystem; gegen Katarrh, analgesisch, antirheumatisch, wurmtreibend.
Anwendungsbereiche: chronische und stinkende Bronchitis, Lungentuberkulose; Grippe; Keuchhusten, Asthma; Rhinitis, Nasennebenhöhlenentzündung, Ohrentzündung; Knochentuberkulose; Darminfektionen (Enteritis, Dysenterie; Infektionen des Harnsystems (Blasenentzündung, Urethritis); Kindbettinfektionen; Rheuma, Darmparasiten»[2].  

«Kajeputbaum (Melaleuca leucadendron). Eigenschaften: antiseptisch allgemein (Lungen, Darm, Harnsystem); antispasmodisch; wurmtreibend.
Anwendungsbereiche: chronische Erkrankungen des Lungensystems (Bronchitis, Tuberkulose); Asthma; chronische Laryngitis, Pharyngitis; Magenkrämpfe, nervöses Erbrechen, Enteritis, Dysenterie; Blasenentzündung, Urethritis; schmerzhafte Menstruation; Gicht; Hysterie, Epilepsie; Rheuma; Darmparasiten »[3].  

«Teebaum (Melaleuca alternifolia). Hauptwirkungen: antiseptisch, germizid, antimikrobisch, antimykotisch (mit weitem Spektrum) und antiprotozoisch.
Therapeutische Verwendung: Hautinfektionen; Aphthen, Stomatitis, Parodontitis, Gingivitis; Vaginalinfektionen durch Candida. Zusätzliche Wirkungen: antiphlogistisch und Immunmodulatorisch»[4].  

«Thymian (Thymus vulgaris). Anwendungsbereiche: Infektionskrankheiten, Erkrankungen verursacht durch Erkältung (Grippe, Kopferkältung, Schmerzen, Schüttelfrost, Angina…) eines der besten Heilmittel, Darminfektionen (Typhus) und Harnwegsinfektionen, Lungenerkrankungen: Emphysem, Mykosen, Bronchitis, Tuberkulose; konvulsiver Husten (Keuchhusten);, Leukorrhoe; Darmparasiten (Ascariden, Madenwürmer, Ancylostoma, Taenia)…»[5].

 

[1] Jean Valnet, Cura delle Malattie con le essenze delle piante, Aldo Martello – Giunti Editore.
[2] Ibidem.
[3] Ibidem.
[4] Enrica Campanini, Dizionario di fitoterapia e piante medicinali, Tecniche Nuove.
[5] Jean Valnet, Cura delle Malattie con le essenze delle piante, Aldo Martello – Giunti Editore.
Artikel vergleichen

Sie haben keine Artikel auf der Vergleichsliste.

There is no deal available.

Anmeldung für unseren Newsletter:
Anmeldung für unseren Newsletter:

 
 

ZAHLUNGSMETHODEN
VERSAND